Jetzt spenden!

Taunus Sparkasse

IBAN
DE42512500000001112554

Spendenkonto BIC
HELADEF1TSK

Weihnachtspäckchen für Kinder in Not.

Von Christoph Manus

Weihnachtspäckchen in allen Farben stapeln sich derzeit wieder in der Garage der Oberurseler Familie Elbert. Sie sollen Waisenkindern im rumänischen Timisoara eine Freude machen.

Oberursel, 21. November 2004. „Ich war als Kind selbst im Heim, ich kann mir gut vorstellen, wie sich die Kinder freuen“, sagt Helmut Musiol, während er sechs bunt verpackte Päckchen aus seinem Auto hievt. Schuhe hat er hineingepackt und Schokolade, Zahnpasta und Zahnbürsten. „Ich freue mich immer schon, wenn es soweit ist“, erzählt er. Ein Paket für ein älteres Mädchen haben Christina Rack und ihre Mutter Brigitte gepackt. Ein rumänisches Waisenkind darf sich zu Weihnachten über Jeans, Lippenstift und andere Schminksachen freuen.
Viele hundert solcher Weihnachtspäckchen mit Geschenken für Kinder für das rumänische Timisoara lagern seit Samstagmorgen in der Garage der Familie Elbert im Oberurseler Stadtteil Bommersheim. Auto um Auto braust heran, Kinder schleppen große Pakete herbei, Eltern, Ältere kommen mit Geschenken. Fast alle haben sich schon öfter an der Weihnachtsaktion der Familie Elbert und der Gründauer Rudolf-Walther-Stiftung beteiligt. „Im sammele schon das ganze Jahr über für die Pakete“, erzählt Charlotte Kalte. „Ich kann mir die Verwendung besser vorstellen, als wenn man nur Geld spendet“, sagt sie.
Einen Samstag lang können Hilfswillige noch Päckchen vorbeibringen, dann bringen Helfer der Rudolf-Walther-Stiftung sie in ein Lager in Linsengericht. „Dort werden sie sortiert und kommen dann per Lastwegen in und um die Gegend von Timisoara“, erzählt Hans-Otto Elbert, der Oberurseler Organisator der Hilfsaktion. Mehrmals ist der Bommersheimer bereits in Rumänien gewesen, hat den Transport von Hilfsgütern als LKW-Fahrer begleitet und die Verteilung übernommen. Diesmal kann er aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen.
Anlass für sein Engagement war der Kosovo-Krieg. Bilder und Berichte über die Armut der Menschen dort haben in 1999 bewegt, einen Lebensmitteltransport als LKW-Fahrer nach Albanien zu begleiten. Mit dem selbst gegründeten gemeinnützigen Kinderhilfswerk „Direkte Hilfe für Kinder in Not e.V.“ unterstützt er seitdem ein Kinderheim im rumänischen Carani, das schwerstbehinderte Kinder betreut, unterstützt ein Straßenkinder-Projekt und hat die Initiative ergriffen und die Finanzierung übernommen für einen integrativen Kindengarten in dem Kinderheim in Carani.


Die Päckchen sollten je einen Schuhkarton mit einem Geschenk und Süßigkeiten und einer Weihnachtskarte enthalten. Es sollte angegeben sein, für welche Altersgruppe und Geschlecht das Geschenk gedacht ist. Sie können nach am Samstag, 27. November 2004,
9 bis 16 Uhr, im Goldackerweg 10, abgegeben werden.

Geprüft und Empfohlen

 

DZI Spendensiegel

 

Das DZI dokumentiert in seinem Wohlfahrtsarchiv Spendenorganisationen und vergibt das Spenden-Siegel an Spendenorganisationen und bietet eine Spender-Beratung für Spenden.


 

Spendenportal.de

 

Spendenportal de