Jetzt spenden!

Taunus Sparkasse

IBAN
DE42512500000001112554

Spendenkonto BIC
HELADEF1TSK

Profi Preuß muss leider passen

Oberursel. Fußball vom Feinsten gab es am Mittwochabend in der Sporthalle der Gesamtschule Stierstadt zu bewundern, und sogar ein Fernsehteam vom Regionalsender RTL war gekommen, um die sieben- und achtjährigen Talente von Eintracht Frankfurt und dem FV Stierstadt bei einem Benefiz-Turnier mit der Kamera festzuhalten.

Hintergrund der sportlichen Wohltätigkeits-Veranstaltung ist die Aktion „Kicken für Kids", die sich für bedürftige Kinder in der Welt einsetzt. Der Erlös dieses Turniers -der Betrag stand gestern noch nicht fest - kommt der Organisation „Direkte Hilfe für Kinder in Not" zugute. Der gemeinnützige Verein in Oberursel leistet unter der Federführung von Hans-Otto und Marion Elbert seit mehr als vier Jahren unbürokratische und direkte Hilfe für Kinder aus sozial schwachen Schichten. Unter anderem kümmert er sich um eine Tagesstätte für behinderte Kinder nahe der rumänischen Großstadt Timisoara (siehe auch unten stehenden Bericht).

Beim Benefiz-Turnier „Kicken für Kids" waren die Mitglieder der drei Nachwuchsmannschaften mit Trikots und Charity-Bändern ausgestattet worden, wobei der Kaufpreis von je drei Euro pro Bändchen direkt an die Hilfsorganisation weitergeleitet wird. Als prominenter Ehrengast hatte sich Frankfurts Bundesligaspieler Christoph Preuß angesagt, aber wegen des gestern Abend angesetzten Nachholspiels beim 1. FC Kaiserslautern musste der Profi passen. Immerhin aber gab es für die Kids als kleine Entschädigung Autogrammkarten von Preuß. Im Beisein von Oberursels Bürgermeister Hans-Georg Brum (SPD) gewann überraschend die von Uwe Flohr betreute F2-Jugend des FV Stierstadt das Turnier. Die Buben des Jahrgangs 1998 siegten beim Auftaktspiel gegen die von Frank Seidenthal gecoachte Fl mit 3:1 und verloren gegen die F2 des Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit 0:1. Da aber der von Sascha Bauer betreute Eintracht-Nachwuchs gegen Stierstadts Fl „nur" mit 1:0 gewonnen hatte, standen die F2-Ju-gendlichen dank der besten Tordifferenz ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Die Oberurseier Fußballclubs profitieren bei ihrer Nachwuchsarbeit unmittelbar von der Initiative „Kicken für Kids", denn mit den Firmen Blue Multimedia, Krone-Fisch, Taunus-Sparkasse, Target Frankfurt und Artlife Hofheim konnten zwischenzeitlich schon Sponsoren für insgesamt sechs Trikotsätze gefunden werden, in denen die Jugendfußballer des 1. FC 09 Oberstedten, FV Stierstadt und 1. FC 04 Young Boys Oberursel mit großer Begeisterung dem runden Leder nachjagen. Kerstin und Hans Peter Blümler, die das Turnier am Mittwoch als Initiatoren im wahrsten Sinne des Wortes ins Rollen gebracht hatten, denken nach dem großartigen Erfolg der Veranstaltung bereits an eine Wiederholung. Hans Peter Blümler: „Im April oder Mai wollen wir in Oberursel vor der Weltmeisterschaft 2006 ein großes Turnier mit bekannten Vereinen wie Eintracht Frankfurt und FSV Mainz 05 organisieren."
Ein konkreter Termin wird noch gesucht, aber die Bereitschaft zur Teilnahme ist ganz sicher bei allen vorhanden, die am Mittwoch dabei gewesen sind.

Geprüft und Empfohlen

 

DZI Spendensiegel

 

Das DZI dokumentiert in seinem Wohlfahrtsarchiv Spendenorganisationen und vergibt das Spenden-Siegel an Spendenorganisationen und bietet eine Spender-Beratung für Spenden.


 

Spendenportal.de

 

Spendenportal de