Jetzt spenden!

Taunus Sparkasse

IBAN
DE42512500000001112554

Spendenkonto BIC
HELADEF1TSK

Seit zehn Jahren Päckchen für Rumänien

Oberurseler Verein bittet um Unterstützung

Oberursel. Während hierzulande die Zahlungsbereitschaft für Weihnachtsgeschenke von Jahr zu Jahr steigt, stehen viele Kinder in Timisoara (Rumänien) an Heiligabend ganz ohne Geschenke da. Um dieses Gefälle ein wenig auszugleichen, setzt der Oberurseler Verein "Direkte Hilfe für Kinder in Not" auch dieses Jahr seine Weinachtspäckchen-Aktion fort, die nun schon ins zehnte Jahr geht.

In den ersten Jahren waren die Päckchen in Bommersheim gesammelt und dann nach Rumänien gebracht worden, was auch immer einen großen Aufwand bedeutete. Deshalb entschied sich der Vereinsvorstand für ein anderes Konzept. Nun werden Süßigkeiten und Spielzeuge günstig in zwei Großmärkten in Timisoara erstanden und anschließend von Helferinnen der Kirche St. Elisabeth in Timisoara zusammengestellt und verpackt. Hans-Otto Elbert, der Vorsitzende des Vereins, betont: "Wichtig ist für uns, dass alle Kinder in den Einrichtungen, die wir schon viele Jahre mit Weihnachtspäckchen versorgen, rechtzeitig zum Fest ihre Weihnachtsgeschenke bekommen. Oftmals sind diese Päckchen das einzige Geschenk zu Weihnachten."

Zudem hat es ihn in der Vergangenheit traurig gestimmt, dass teilweise sehr unterschiedlich wertvolle Geschenke gesammelt wurden. Das ist nun anders, denn "alle Kinder bekommen in etwa gleichwertige Geschenke".

Neuntes Siegel
Bemerkenswert ist, dass der Verein vor wenigen Tagen bereits zum neunten Mal in Folge das DZI-Spendensiegel erhielt, das laut Hans-Otto Elbert ein "eindeutiges Qualitätszertifikat" ist, "das unseren Spenderinnen und Spendern die Sicherheit gibt, dass die dem Verein anvertrauten Gelder verantwortungsbewusst und eingesetzt werden". Zwar fügt Elbert hinzu, dass es durch die internationale Wirtschafts- und Finanzkrise immer schwieriger werde, mit den dadurch stark schwankenden Einahmen zu kalkulieren, es bisher aber immer gelungen sei, "alle eingegangenen finanziellen und vertraglichen Verpflichtungen für unsere Projekte in Rumänien frist- und termingerecht zu erfüllen".

Hilfe für Carmen
Zudem berichtet Elbert über eine Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Wien. Durch diese Kooperation sei es möglich geworden, die zehnjährige Carmen aus Rumänien mit einer speziell angepassten Armprothese zu versorgen. Diese Behandlung war für die Familie des Mädchens kostenlos, das Kinderhilfswerk beteiligte sich mit einer namhaften Spende.

Vorsitzender Elbert würde sich über eine weitere finanzielle Unterstützung des Vereins freuen. Die Bankverbindung kann bei Hans-Otto Elbert, Telefonnnumer (0 61 71) 52613, erfragt werden. tzj

Geprüft und Empfohlen

 

DZI Spendensiegel

 

Das DZI dokumentiert in seinem Wohlfahrtsarchiv Spendenorganisationen und vergibt das Spenden-Siegel an Spendenorganisationen und bietet eine Spender-Beratung für Spenden.


 

Spendenportal.de

 

Spendenportal de